3.11.2015

Kostenlose Meisterprüfung und höhere Förderungen für Meister- und Befähigungskurse

Antrag FA

Ein Forschungsbericht zur Situation der Jugendbeschäftigung und Lehrlingsausbildung in Österreich 2012-2013 kommt zu dem Schluss, dass in Österreich bei vergleichsweise guten Werten der Jugendbeschäftigung bereits ab 2016 ein Facharbeitermangel spürbar werden könnte. Kritiker sehen indessen eine Ungleichbehandlung von Schülern und Studierenden einerseits und Lehrlingen andererseits. Denn während der Schulbesuch und das Studium im Wesentlichen von der Allgemeinheit bezahlt werden, fallen für die Anwärter für die Meister- und Befähigungsprüfungen sowie die Werkmeisterausbildung zum Teil beträchtliche Kosten an. So sind zusätzlich zu den Meisterprüfungskursen Prüfungsgebühren für die Kosten der externen Experten, welche die Prüfung abnehmen, zu zahlen. Eine Stärkung der dualen Ausbildung ist ein Beitrag dazu, Kärnten angesichts des drohenden Fachkräftemangels im internationalen Wettbewerb zu stärken. Diesbezüglich werden im Salzburger Modell die Meisterprüfungen durch eine Kombination aus Refundierung der Prüfungsgebühren und einer verstärkten Förderung im Rahmen des Bildungsschecks gefördert.

Die Freiheitlichen Arbeitnehmer Kärnten stellen daher den Antrag:

Die Vollversammlung der Kammer für Arbeiter und Angestellte für Kärnten wird aufgefordert, in Zusammenarbeit mit der Landesregierung nach Salzburger Vorbild ein Förderungsmodell auszuarbeiten für

  1. kostenlose Meisterprüfungen und
  2. höhere Förderungen für Meister- und Befähigungskurse

 

mehrheitliche Zuweisung an den Vorstand gegen Stimmen FA

  • © 2018 AK Kärnten | Bahnhofplatz 3 9021 Klagenfurt am Wörthersee, +43 50 477

  • Datenschutz
  • Impressum