Junge Frau am Bahnsteig © Halfpoint, stock.adobe.com
© Halfpoint, stock.adobe.com

Ich bin Pendler

Mit dem Auto, dem Bus, dem Zug oder auch mit dem Rad: Mehr als die Hälfte der Arbeitnehmer­­Innen pendelt zum Arbeitsplatz. Wir haben die wichtigsten Informationen und nützliche Links für alle zusammengetragen, deren Arbeitsplatz nicht gleich um die Ecke liegt.

Verkehrsabsetzbetrag

Der Weg zur Arbeit kostet Zeit und Geld. Darum werden Ihnen Fahrtkosten für den Arbeitsweg zunächst einmal pauschal mit dem Verkehrsabsetzbetrag abgegolten – der Betrag wird automatisch mit der Lohnabrechnung berücksichtigt und beträgt seit 1.1.2016 400 Euro. 

Pendlerpauschale und Pendlereuro

Unter bestimmten Voraussetzungen bekommen Sie auch ein Pendlerpauschale und eventuell auch den so genannten Pendlereuro. Ob und in welcher Höhe Ihnen diese Leistungen zustehen, finden Sie mit dem Pendlerrechner des Finanzministeriums heraus.


Arbeitnehmer­förderung

Land Kärnten födert Berufspendler.

Wie komme ich zu Pendlerpauschale und Pendlereuro?

Betragen Sie Pendlerpauschale und Pendlereuro bei Ihrem Arbeitgeber. Sie benötigen dazu einen Ausdruck Ihrer Pendlerrechner-Abfrage.

Wenn der Pendlerrechner aus technischen Gründen kein Ergebnis liefert oder Ihr Wohnsitz außerhalb Österreichs liegt, dann verwenden Sie das Formular L33 bei Finanz Online . Dann können Pendlerpauschale und Pendlereuro gleich bei der monatlichen Lohnverrechnung berücksichtigt werden.

Ist das nicht der Fall, dann können Sie Pendlerpauschale (und Pendlereuro) auch als „Werbungskosten“ bei der ArbeitnehmerInnenveranlagung geltend machen.  Hier finden Sie das passende Formular. 

Tipp

Mehr Infos zum Pendlerpauschale gibt es unter diesem Link...

Mit dem Rad zur Arbeit

Ihr Arbeitsplatz liegt nicht allzu weit weg von daheim? Sie könnten den täglichen Arbeitsweg auch mit dem Rad schaffen, zumindest hin und wieder? Finden Sie hier einen Routenplaner, Sicherheitstipps und Infos zur jährlichen Aktion „Radelt zur Arbeit“.

Mit dem Auto zur Arbeit

Mit dem  können Sie Preise vergleichen und die günstigste Tankstelle in Ihrer Umgebung finden. Der billigste Sprit ist der, den man nicht verfährt. Holen Sie sich bei Klimaaktiv Tipps, wie Sie umweltfreundlicher, entspannter und günstiger fahren können.


Das könnte Sie auch interessieren

Mann versucht laufend einen Bus zu erwischen. © Monkey Business, Fotolia.com

Pendler­pau­schale

Ob Sie An­spruch auf ein Pendler­pau­schale haben und wenn ja, in welcher Höhe, ent­scheidet seit 2014 der Pendler­rech­ner des Fin­anz­minister­iums.

Kärntner Pendler bekommen mehr Geld

Fahrtkostenzuschüsse für Berufspendler im privaten wie öffentlichen Verkehr wurden erhöht.

Die 10 besten Steuertipps

Absetzen von Kinderbetreuungskosten, Abschreiben des Computers und Co – wie Sie sich als Arbeit­nehmerIn Geld vom Fiskus zurück holen.

  • © 2018 AK Kärnten | Bahnhofplatz 3 9021 Klagenfurt am Wörthersee, +43 50 477

  • Datenschutz
  • Impressum