AK Logo © Corporate Matters


Die Teuerung spüren wir alle

Das Hauptthema der letzten Wochen und Monate war bestimmt die Teuerung. Egal ob im Supermarkt, an der Tankstelle oder bei der Stromrechnung – wir alle merken es. Das erste Maßnahmenpaket der Regierung liegt auf dem Tisch. ÖGB und AK sind sich einig: ein guter erster Schritt, aber viel zu wenig. Maßnahmen zur Preisdeckelung, zur Absicherung des Sozialstaats und zur Besteuerung der reichen Krisengewinner:innen fehlen. 

Die AK erhebt regelmäßig, wie sich die Preise in den Bereichen Energie, Lebensmittel und Wohnen entwickeln. Alle Teuerungs-Checks auf einen Blick finden Sie auf dieser Seite.


So kommen Sie zu Ihrem Geld

Das Anti-Teuerungspaket der Regierung besteht aus vielen einzelnen Maßnahmen. Welche sind das? Und wie kommen Sie zu Ihrem Geld?

Palatschinken mit Früchten. © beats_, stock.adobe.com
Echt fett – diese Palatschinken brennen an!

Verteuerung innerhalb eines Jahres bei billigstem Sonnenblumenöl um 138 %, bei Mehl um 98 %, bei Eiern um 40 % und bei Milch um 23 %.
Datum: 31.08.2022

Leere Klopapierrolle © ink drop, stock.adobe.com
WC-Papier und Taschentücher teurer geworden!

AK Teuerungs-Check: Toilettenpapier kostete im Juni um fast 25% mehr als noch im Vorjahr, Taschentücher sind nun um knapp 23% teurer.
Datum: 24.08.2022

Frau beim Einräumen der Waschmaschine © dusanpetkovic1 , stock.adobe.com
Gewaschene Preise bei Shampoo und Waschmittel!

Preisgünstiges Haarshampoo kostete im Juni um fast 36% mehr als noch im Vorjahr, der Preis für billiges Vollwaschmittel ist nun um 31% gestiegen.
Datum: 17.08.2022

Milchkanne liegt im Stall neben verschiedenen Milchprodukten © beats_, stock.adobe.com
AK Teuerungs-Check: Milch und Joghurt viel teurer!

Teuerungsalarm bei günstigen Lebensmitteln – eine befristete Mehrwertsteuersenkung auf Lebensmittel wäre dringend nötig!
Datum: 10.08.2022

Zwei Flaschen mit Essig und Öl. © Mari_art, stock.adobe.com
Essig und Öl im Jahresvergleich sehr viel teurer!

Teuerungsalarm bei günstigen Lebensmitteln – Befristete Mehrwertsteuersenkung auf Lebensmittel wäre dringend nötig.
Datum: 03.08.2022

Penne ©  LIGHTFIELD STUDIOS, stock.adobe.com
Tomaten und Penne-Nudeln drastisch verteuert!

Der neue Teuerungs-Check zeigt: Wer Penne al Pomodoro auf seinem Speiseplant hat, muss für diese Nudeln und Tomaten nun tiefer ins Geldbörsel greifen.
Datum: 27.7.2022

Mädchen mit Essen im Einkaufswagen im Supermarkt © Syda Productions, stock.adobe.com
Teuerungs-Check: Mehl staubt ab

Preistreiberei bei günstigen Lebensmitteln geht weiter – Preisschock bei billigem Mehl & Co. – Befristete Mehrwertsteuersenkung wäre dringend nötig.
Datum: 13.7.2022

Pommes und Eier ©  psmola, stock.adobe.com
Fette „TEIerung“ bei Ei und Pommes!

Starke Teuerung bei günstigen Lebensmitteln innerhalb eines Jahres: Pommes um 81 Prozent, Eier um 47 Prozent.
Datum: 29.6.2022


Dritte Mietkeule schlägt jetzt zu!

Kategoriemieten steigen in sieben Monaten dreimal um insgesamt 16 Prozent – AK will Einmal-Mieterhöhung plus Mietendeckel.
Datum: 20.7.2022

„Preise runter – Teuerung eindämmen!“

AK Kärnten warnt: „Menschen können sich ihr Leben nicht mehr leisten!“
Datum: 24.5.2022

AK-Studie zeigt: Wohnen wird immer teurer

Einkommensschwächere Haushalte geben bis zu zwei Drittel ihres Einkommens fürs Wohnen aus, so das Ergebnis der AK-Wohnkostenstudie,
Datum: 10.3.2022

Energie sparen, aber wie?

Die Preise für Energie und Sprit steigen weiter. Wer soll sich das noch leisten können? Das können Sie tun.

Für billige Lebensmittel tiefer ins Börsel greifen

Preisschock an allen Ecken und Enden: Nun fressen auch noch günstige Produkte des Alltags den Konsument:innen ein Loch ins Geldbörsel.
Datum: 8.04.2022

Preisschock beim täglichen Einkauf!

Alles teurer – günstige Drogeriewaren, Lebens- & Reinigungsmittel, aber auch ohnehin schon teurere Markenprodukte kosten im Jahresvergleich oft mehr.
Datum: 16.5.2022

  • © 2022 AK Kärnten | Bahnhofplatz 3, 9021 Klagenfurt am Wörthersee, +43 50 477

  • Impressum