AK Young Boxenstopp - Bäckerlehrlinge zeigen ihr Handwerk

Mit dem AK Young Boxenstopp – einer in einen Backofen umgestaltete Bushaltestelle am Heuplatz in Klagenfurt – werden Berufsbilder erleb- und sichtbar gemacht. An Aktionstagen präsentieren Lehrlinge vor Ort ihr Handwerk.

Die Jugendmarke der Arbeiterkammer, AK Young, holt mit der Kampagne AK Young Boxenstopp, Facharbeiter der Zukunft vor den Vorhang und widmet sich dem Thema Berufsorientierung. Diesen Monat macht der AK Young Boxenstopp erstmals Halt in Klagenfurt. In und rund um die Bushaltestelle am Heuplatz – die als überdimensionaler Backofen gestaltet wurde – bekommen Wartende auf kreative Art einen Überblick über Berufsbilder sowie die Angebote von AK Young und dem neuen Schwerpunkt Berufsorientierung.  

Schritt für Schritt zum Traumberuf

Berufsorientierung hat viele Facetten und es bedarf vielfältiger Zugänge. Damit der Wunschberuf zum Traumberuf wird, ist es wichtig sich früh genug zu informieren und unterstützen zu lassen. „Wenn man als junger Mensch mit der Pflichtschule fertig ist, stellt sich die Frage, was man danach machen soll. In diesem Alter ist es nicht so einfach Entscheidungen zu treffen, die Auswirkungen auf das ganze Leben haben werden,“ sagte AK-Präsident Günther Goach und fuhr fort: „Eine Lehre bietet beste Berufschancen und ist ein Sprungbrett für eine erfolgreiche Karriere, wichtig ist jedoch, genau zu überlegen, welcher Beruf zu einem passt und alle Möglichkeiten in Betracht zu ziehen.  

Nur die wenigsten kennen alle ihre Möglichkeiten,“ und verwies darauf, „dass hierbei auch die Eltern gefordert sind, auf Stärken und Wünsche Rücksicht zu nehmen und Kinder nicht in Berufe zu drängen, die sie vielleicht gar nicht möchten.“ Genau hier knüpft AK Young – die Jugendinitiative der Arbeiterkammer Kärnten – mit ihrem neuen Schwerpunkt an. Sie hilft dabei, die verschiedenen Möglichkeiten aufzuzeigen, zu unterstützen und junge Menschen Schritt für Schritt auf ihrem Weg zum Traumberuf zu begleiten, denn „gut ausgebildete junge Menschen stellen unsere wirtschaftliche Zukunft dar. Sie gilt es stärker zu fördern!“, betonte AK-Präsident Günther Goach. 

Praxis in der Bushaltestelle

iel der Aktion ist es deshalb auch, Lehrberufe auf lebendige Art und Weise darzustellen um junge Menschen, aber auch Eltern und Großeltern, von der Vielfältigkeit der Lehre zu überzeugen: An Aktionstagen – jeweils donnerstags (außer in den Semesterferien) – zwei bis drei Stunden am Vormittag – zeigen Bäckerlehrlinge der Berufsschule Klagenfurt vor Ort ihr zukünftiges Berufsbild und präsentieren ihr Können, Handwerk und die praktische Arbeit dem öffentlichen Publikum. Direkt vor Ort wird Theorie in die Praxis, mit handgefertigten Teig- und Backwaren, umgesetzt.

2019 soll der AK Young Boxenstopp noch bei weiteren Stationen Halt machen. Die Termine werden rechtzeitig bekannt gegeben.

Mehr Infos unter:

Tel.: 050 477-1002
E-Mail: akyoung@akktn.at
www.akyoung.at

Kontakt

Öffentlichkeitsarbeit
Tel. : 050 477-2402
E-Mail: oeffentlichkeitsarbeit@akktn.at
  • © 2019 AK Kärnten | Bahnhofplatz 3 9021 Klagenfurt am Wörthersee, +43 50 477

  • Datenschutz
  • Impressum