Nach 45 Jahren abschlagsfrei in Pension

Wer 45 Jahre bzw. 540 Monate über der Geringfügigkeitsgrenze gearbeitet hat, soll künftig ohne Abschläge in Pension gehen dürfen – und zwar auch dann, wenn man vor dem Regelpensionsalter (Männer 65 Jahre, Frauen 60 Jahre) in den Ruhestand geht. Die neue Regelung tritt mit 1. Jänner 2020 in Kraft.


Das könnte Sie auch interessieren

Pensionisten sitzen auf Parkbank © Farbkombinat, stock.adobe.com

Nach 45 Arbeitsjahren abschlagsfrei in Pension

Wer es auf 45 Arbeitsjahre bringt, soll ab 2020 ohne Abschläge in Pension gehen können. Wer profitiert von der neuen Regelung?

Ehepaar, Pensionisten © Günter Menzl, Fotolia.com

Alters­pension

Wann kann ich in Pension gehen und wie viel Versicherungszeiten brauche ich? Wo kann ich den Antrag stellen? Darf ich zur Pension dazuverdienen?

Alters­teil­zeit

Mit der Altersteilzeit können ältere ArbeitnehmerInnen schrittweise in die Pension gleiten - vorausgesetzt, der Arbeitgeber stimmt zu.

  • © 2020 AK Kärnten | Bahnhofplatz 3 9021 Klagenfurt am Wörthersee, +43 50 477

  • Datenschutz
  • Impressum