10.6.2014
Drucken
Zu Merkzettel hinzufügen

AK lud zum 32. Praktikerseminar: „Arbeitsvertrag und Weiterbildung“.

Zum 32. Mal fand am Freitag, dem 6. Juni 2014, das Praktikerseminar der AK Kärnten an der Universität Klagenfurt statt. Juristen aus der Wissenschaft und der Praxis befassten sich dabei mit dem Thema „Arbeitsvertrag und Weiterbildung“.

Bildungskarenz und Bildungsteilzeit, die berufliche Weiterbildungspflicht sowie die Rückzahlung von Ausbildungskosten standen im Mittelpunkt des 32. Praktikerseminars an der Alpen-Adria-Universität Klagenfurt. Die AK Kärnten und das Institut für Rechtswissenschaften an der Alpen-Adria-Universität Klagenfurt hatten dafür namhafte Experten aus ganz Österreich als Referenten gewonnen. Ziel der Veranstaltung ist, die Erfahrungswerte von Juristen, Personalchefs und Betriebsräten mit den Erkenntnissen der Wissenschaft zu verknüpfen.

Fotos: Eggenberger

Arbeitsrecht in der Praxis

AK und Uni ver­an­stal­ten Se­mi­na­re zu ar­beits­recht­li­chen Themen.

Bil­dungs­ka­renz

So lassen Sie sich für Ihre Weiterbildung freistellen: Wie viel Geld es gibt und wie Sie Bildungsfortschritte nachweisen müssen.

Arbeitsvertrag & Dienstzettel

Wie hat ein Arbeitsvertrag auszusehen? Gelten auch mündliche Verträge? Sind Änderungen erlaubt? Was tun, wenn Sie keinen Dienstzettel bekommen?

TeilenZu Merkzettel hinzufügen

Facebook-Funktion aktivieren

Drucken
Zu Merkzettel hinzufügen

Verwandte Links

Zum Seitenanfang
Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, speichert diese Website Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen über Cookies, sowie welche Daten wir wie lange speichern, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Dort können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen und die Browsereinstellungen entsprechend anpassen.
Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen dazu sowie welche Daten wir wie lange speichern, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Dort können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen.
OK