AK-Goach zu Equal Pension Day: Teilzeitarbeit führt zu niedrigen Pensionen

(AK/41) - Am 3. August 2019 jährt sich der Kärntner Equal Pension Day – jener Tag, ab dem Frauen bis zum Jahresende im Vergleich zu Männern bei den Pensionen leer ausgehen. „Der Anteil an Teilzeitarbeit steigt merklich an – in den vergangenen Jahren um über 10 Prozent“, warnt AK-Präsident Günther Goach. Die Pensionssplittung wurde in Kärnten 2018 nur sieben Mal beantragt. 

Experten warnen davor zu vereinheitlichen, aber Fakt ist: Frauen erhalten weniger Pension als Männer. „Die Unterschiede der Pensionshöhen resultieren aus der hohen Teilzeitquote bei Frauen“, erklärt Kärntens AK-Präsident Günther Goach, „Es arbeiten mehr Frauen Teilzeit als Vollzeit, Tendenz steigend: 2017 waren 51 Prozent der Frauen in Teilzeitbeschäftigung. Das ist viel mehr als noch vor 10 Jahren als der Anteil der Teilzeitarbeit bei 40 Prozent lag.“  

Anrechnung von Karenz- und Betreuungszeiten „sozialpolitisch in Ordnung“
Wichtige AK-Forderungen konnten unter der rot-schwarzen Bundesregierung noch umgesetzt werden: „Karenzzeiten bis zum vierten Lebensjahr werden mit 1.700 brutto monatlich bewertet. Das gleiche gilt auch für Betreuungspflichten bei häuslicher Pflege ab der Pflegestufe 3 – wenn man sich ausschließlich der Pflege widmet.“ Abgesichert sind auch die Betreuungszeiten von behinderten Kindern und Angehörigen: „Diese Regelungen sind sozialpolitisch in Ordnung“, befindet Goach: „so lange sie jährlich indexiert werden.“ 

Pensionssplitting
Das Pensionssplitting als weitere wichtige Maßnahme um Frauen in der Pension finanziell abzusichern, werde viel zu selten in Anspruch genommen, sagte Goach, aber: „2018 wurden in Kärnten nur sieben Anträge gestellt.“ Beim Pensionssplitting kann jener Elternteil, der hauptsächlich erwerbstätig ist, bis zu 50 Prozent seiner Teilgutschrift auf den Elternteil, der sich überwiegend der Kindererziehung widmet, übertragen. 

„Im Vergleich zu Gesamt-Österreich, wo der Equal Pension Day bereits auf den 29. Juli fällt, stehen wir in Kärnten zwar besser da – aber erst der 31. Dezember ist für mich annehmbar“, hielt Goach abschließend fest. 

Informationen zu Pensionen und zum Pensionssplitting
Weiterführende Informationen zu Pensionen allgemein und zum Pensionssplitting erhalten Sie auf der Homepage der Arbeiterkammer Kärnten: 
kaernten.arbeiterkammer.at/pension 

Aktuelle Pensionshöhen – alle Alterspensionen* (Quelle: PVA, 2018)

  Allgemein Männer Frauen
Österreich 1.300,54 € 1.663,96 € 1.033,24 €
Kärnten 1.366,75 € 1.812,93 € 1.067,91 €

*Alle Pensionsarten, die Alterspension entsprechen. Reine Pensionshöhe (ohne Kinderzuschuss und Ausgleichszulage)

Kontakt

Kontakt

Öffentlichkeitsarbeit
Tel. : 050 477-2402
E-Mail: oeffentlichkeitsarbeit@akktn.at
  • © 2019 AK Kärnten | Bahnhofplatz 3 9021 Klagenfurt am Wörthersee, +43 50 477

  • Datenschutz
  • Impressum