Arbeiterkammer Kärnten: Susanne Kißlinger als AK-Direktorin designiert

(AK/13) – Die Arbeiterkammer Kärnten bekommt erstmals eine Direktorin. Susanne Kißlinger (48), bislang Leiterin der Abteilung Arbeits- und Sozialrecht, übernimmt die Funktion mit 1. Oktober von Winfried Haider, der in Pension geht. Die formale Bestellung erfolgt in einer Vorstandssitzung im April 2021. 

Noch bis 30. September 2021 ist Winfried Haider der Direktor der Arbeiterkammer Kärnten. Danach übergibt er sein Amt an Susanne Kißlinger. Haider ist seit 1982 in der AK Kärnten beschäftigt und seit 2004 Direktor.

Susanne Kißlinger leitete von 2011 bis Ende 2016 den Konsumentenschutz der AK Kärnten. Danach folgte die Bestellung als Leiterin der Abteilung Arbeits- und Sozialrecht. Die studierte Juristin ist 48 Jahre alt, hat einen Sohn und lebt in Klagenfurt.

Susanne Kißlinger: „Ich liebe Herausforderungen und freue mich auf die neue Aufgabe. Die Zeiten sind sehr herausfordernd, ich will das Haus gut und ordentlich leiten.“ „Es freut mich außerordentlich, dass die Direktorenstelle intern nachbesetzt wird. Wir haben hervorragend qualifiziertes Personal im Haus“, betont AK-Direktor Haider. AK-Präsident Günther Goach: „Mit Susanne Kißlinger haben wir eine Integrationsfigur mit der entsprechenden Qualifizierung und jahrelanger Erfahrung.“


 

 

 

Rückfragehinweis

Ferdinand Hafner
0664/81 34 887

Kontakt

Kontakt

Öffentlichkeitsarbeit
Tel. : 050 477-2402
E-Mail: oeffentlichkeitsarbeit@akktn.at

Rückfragehinweis

Ferdinand Hafner
0664/81 34 887
  • © 2021 AK Kärnten | Bahnhofplatz 3 9021 Klagenfurt am Wörthersee, +43 50 477

  • Datenschutz
  • Impressum