AK-Präsident Goach: „Das ‚Kärnten Ticket‘ ist ein klares Signal für die Umwelt!“

Wer wenig verdient kann – im Rahmen der von der AK Kärnten administrierten Arbeitnehmerförderung (ANF) – einen Antrag auf Refundierung der Kosten stellen!

(AK/53) – Heute, Mittwoch, 17. November 2021, hat das Land das „Kärnten-Ticket“ vorgestellt, bei dem ab Jänner 2022 alle öffentlichen Verkehrsmittel mit einem Ticket genutzt werden können. AK-Präsident Günther Goach: „Hier wurde einerseits ein großer Beitrag zum Klimaschutz geschaffen, andererseits werden noch dazu jene entlastet, die auf öffentliche Verkehrsmittel angewiesen sind!“

„Wer des Berufes wegen zum Job pendelt, für den bringt das ‚Klima-Ticket‘ eine finanzielle Entlastung. Im Rahmen der Arbeitnehmerförderung, die von der AK Kärnten administriert wird, können künftig – je nach Einkommen und Entfernung zwischen Dienstort und Job – bis zu 100 Prozent des ‚Kärnten Tickets‘ refundiert werden!“, freut sich Irene-Hochstetter-Lackner, Vorsitzende des Arbeitnehmerförderungsbeirats und Vertreterin der AK Kärnten.

„Wir wissen, wo Arbeitnehmern der Schuh drückt und bieten Lösungen an. Im Rahmen der ANF können wir nun jene Menschen stärker unterstützen, die ohnehin wenig Einkommen haben“, freut sich Goach.

Alle Informationen zu Förderungsrichtlinien im Rahmen der ANF auf www.arbeitnehmerfoerderung.at
 

Kontakt

Kontakt

Öffentlichkeitsarbeit
Tel. : 050 477-2402
E-Mail: oeffentlichkeitsarbeit@akktn.at
  • © 2021 AK Kärnten | Bahnhofplatz 3 9021 Klagenfurt am Wörthersee, +43 50 477

  • Datenschutz
  • Impressum