23.6.2016
Drucken
Zu Merkzettel hinzufügen

Sommerbibliotheken: Bücherboot und Badebuch

(AK/16) – Auch in diesem Sommer heißt es für das „Bücherboot“ der AK-Bibliotheken: Volle Fahrt voraus. Wie im Vorjahr werden die Strandbäder Loretto und Maiernigg in Klagenfurt sowie das Parkbad und Bad Stich in Krumpendorf angesteuert. Im Strandbad Klagenfurt ist das „Badebuch“ der Heimathafen für alle Gäste. 

Vier Strandbäder werden bis Ende August angelaufen. Erste Anlegestelle ist das Loretto-Bad um 10.15 Uhr. Ab 11.45 Uhr macht das „Bücherboot“ in Maiernigg Station und fährt anschließend weiter nach Krumpendorf, wo die Gäste des Parkbades (13.45 Uhr) und von Bad Stich (15.15 Uhr) frischen Lesestoff erhalten. Somit bleibt bei jedem Halt eine Stunde Zeit zum Schmökern und Ausleihen. Die fixe Außenstelle, das „Badebuch“ der AK-Bibliotheken, hat im Strandbad Klagenfurt sieben Tage die Woche von zehn bis 18 Uhr geöffnet. Vorausgesetzt das Wetter spielt mit. Im vorigen Jahr wurden über 3.200 Medien zur Verfügung gestellt und über 477 neue Lesekarten vergeben. 

Freude am Lesen

Erklärtes Ziel ist es, die Leselust zu fördern. „Der See und die Bücher sind dazu bestimmt, um darin einzutauchen“, sagt AK-Präsident Günther Goach: „Gerade bei Kindern und Jugendlichen möchten wir das Interesse am Lesen wecken. Daher erweitern wir ständig unseren Bestand – um gedruckte aber auch digitale Werke.“ 

Begeistert von der Kooperation zeigt sich STW-Unternehmenssprecher Harald Raffer „Das Strandbad ist das Wohnzimmer der Klagenfurter. Mit dem „Badebuch“ und dem „Bücherboot“ wird es um zwei Bibliotheken erweitert und bereichert.“ 

Lesen in der Freizeit

Immer mehr Menschen bevorzugen das Lesen in der Freizeit. „Mit unseren Bibliotheken an den Ufern des Wörthersees vereinen wir Bildung und Vergnügen“, sagt AK-Präsident Günther Goach. Insgesamt können acht Medien für bis zu vier Wochen ausgeliehen werden. Wer keine Zeit findet hat auch die Möglichkeit in über 110.000 Exemplare online zu stöbern. Bei Bestellung steht das gewünschte Medium am nächsten Tag vor Ort zur Verfügung. Auch die Sparte der E-Books wird mit über 30.000 Stück abgedeckt. Ein E-Book-Reader kann für je zwei Wochen in der Bibliothek Klagenfurt und Mediathek Villach ausgeborgt werden.    

Lesekarte holen

Wer noch keine Lesekarte, also die Jahresmitgliedschaft für die AK-Bibliotheken hat, kann diese direkt vor Ort ausdrucken lassen. „Die gesamte Infrastruktur ist bei allen unseren Außenstellen vorhanden und funktioniert ganz gleich wie in der AK-Bibliothek in Klagenfurt oder der Mediathek in Villach“, sagt der Leiter der AK-Bibliotheken, Christoph Kreutzer. Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre lesen gratis. Für Erwachsene kostet die Lesekarte nur fünf Euro im Jahr.

TeilenZu Merkzettel hinzufügen

Facebook-Funktion aktivieren

Drucken
Zu Merkzettel hinzufügen

Verwandte Links

Zum Seitenanfang
Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, speichert diese Website Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen über Cookies, sowie welche Daten wir wie lange speichern, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Dort können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen und die Browsereinstellungen entsprechend anpassen.
Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen dazu sowie welche Daten wir wie lange speichern, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Dort können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen.
OK