30.5.2018

Siri und die Eismeerpiraten

Siri und die Eismeerpiraten © _, _

Also, wenn jemand schon Weißhaupt heißt, Kapitän Weißhaupt noch dazu, dann kann es sich dabei nur um einen alten, harmlosen Mann handeln. Warum? Naja ist doch klar: Weiße Haare am Haupt und senil quasi. Jetzt ist der aber obendrein Kapitän. Das heißt, er könnte seinen Namen auch wegen einer weißen Badehaube tragen, die er ständig auf dem Kopf hat. Weil Meerwasser immer blöd für die Frisur. Egal, ob bei weißen Haaren, oder bei Haaren irgendeiner anderen Farbe.

Das ist jetzt aber eigentlich überhaupt nicht wichtig. Denn ob du es glaubst oder nicht, dieser Kapitän Weißhaupt ist der gefährlichste Pirat des Eismeeres. Und der hat so gar nichts mit Piraten zu tun, die wir uns so vorstellen: Holzbein, Augenklappe, Papagei auf der Schulter und ständig nach irgendeinem Schatz suchend. Nein! Dieser schreckliche Typ raubt nämlich Kinder. Und die lässt er gnadenlos in seinen Minen graben. Trotz aller Gefahren macht sich die tapfere Siri ganz alleine auf, um die Kinder wieder zurückzuholen. Ob ihr das gelingt?

Siri und die Eismeerpiraten

Frida Nilsson (Autorin) , Frederike Buchinger (Übers.), Torben Kuhlmann (Illustr.)
ISBN: 9783836959209, Verlag Gerstenberg, 376 Seiten, ab 10 Jahren (laut Verlag)

  • © 2018 AK Kärnten | Bahnhofplatz 3 9021 Klagenfurt am Wörthersee, +43 50 477

  • Datenschutz
  • Impressum