Notebooks: Überzeugende Klassiker

Wer einen herkömmlichen Windows-Laptop sucht, wird schon ab 500 Euro unter den „guten“ Modellen fündig.

Im Test

Allen angeblichen und tatsächlichen Trends bei der Bauform zum Trotz behaupten sich die klassischen Notebooks mit 15 bzw. 17 Zoll Bildschirmdiagonale auf dem Markt. Kein Wunder, bieten sie doch das beste Preis-Leistungs-Verhältnis. Am häufigsten greifen die Nutzer dabei zu Markengeräten im Bereich zwischen 500 und 1.000 Euro. 16 davon (sofern verfügbar immer ein günstiges und ein teures 15-Zoll-Modell pro Anbieter) sind im Test. 

Außer Konkurrenz

Zusätzlich dabei war das aktuelle Apple MacBook Pro 15“ – außer Konkurrenz freilich, denn erstens wird es mit seinem eigenen Betriebssystem macOS ausgeliefert und zweitens richtet es sich mit einem Verkaufspreis von 2.500 Euro an eine andere Zielgruppe. Eine reife Leistung bietet es allemal, nicht zuletzt für die Foto- und Videobearbeitung.

Speicher

Im Gegensatz zu früher sind alle Geräte mit einem robusten SSD-Speicher ausgerüstet, manche haben zusätzlich eine herkömmliche magnetische Festplatte. Dem Nachteil höherer Stoßempfindlichkeit steht der Vorteil gegenüber, dass damit das insgesamt verfügbare Speichervolumen ebenso deutlich wie kostengünstig erweitert wird.

Prozessoren

Eine interessante Entwicklung gibt es auch bei den Prozessoren. Neben Intel ist auch der zweite große Hersteller AMD weiterhin im Rennen und kann leistungsmäßig problemlos mithalten. Was auffällt ist, dass die Notebooks mit AMD-Prozessoren häufig bei der Akkulaufzeit schwächeln.

Thema Anschlüsse

USB-C-Buchsen sind häufig vorhanden, sind aber keine unbedingte Notwendigkeit. Wichtiger ist HDMI für die einfache Verbindung zum TV-Gerät. Wer daheim auf eine stabile Internetverbindung via Kabel wert legt, sollte auf eine LAN-Schnittstelle achten. Apple setzt voll auf USB-C, man benötigt daher entsprechende Adapter. Kopfhöreranschlüsse sind derzeit noch überall Standard.

Testsieger

HP stellt in beiden Größen den Testsieger (Envy 17-ce0001ng bzw. Pavilion 15-cs2013ng), lässt sich deren Ausstattung und Leistungsfähigkeit aber entsprechend bezahlen.

Preistipp

Das Medion Akoya S6445 ist die gleichfalls leistungsstarke 15-Zoll-Alternative für das beschränkte Budget. Dank zusätzlicher Festplatte bietet es zudem sehr viel Speicherplatz.

Leichtgewicht

Das Asus VivoBook 15 X5 12FA-BQ067T ist das leichteste Notebook im Test. Trotz des schwächeren i3-Prozessors an zweiter Stelle gereiht, weil es bei Office-Anwendungen überzeugt.

Alle Details zum Test: www.konsument.at/notebooks112019 (kostenpflichtig)

Downloads

Kontakt

Kontakt

Konsumentenschutz
Tel. : 050 477-2000
E-Mail: konsument@akktn.at
  • © 2019 AK Kärnten | Bahnhofplatz 3 9021 Klagenfurt am Wörthersee, +43 50 477

  • Datenschutz
  • Impressum