30.5.2017
Drucken
Zu Merkzettel hinzufügen

Kreditkarte mit Reiseschutz: Schwangere Kärntnerin bekam Reisekosten erstattet

Nicht nur praktisch, sondern auch sicher: Eine Kreditkartenversicherung übernahm Flug- und Stornokosten einer schwangeren Kärntnerin auf Nachfrage der Arbeiterkammer Kärnten. „Bei Individualreisen sollte man immer vorab klären, ob das Kreditkarteninstitut die möglichen Storno- und Transportkosten übernimmt“, sagt AK-Konsumentenschutzexperte Herwig Höfferer.

Eine sonnige Reise sollte es werden – geblieben waren nur Kosten. Eine Woche vor Urlaubsantritt durfte eine schwangere Kärntnerin – auf ärztliche Anweisung hin – ihre Reise nicht antreten. Die Kosten des Hotels wurden noch rückerstattet, die Stornierung des Fluges in der Höhe von rund 200 Euro war nicht mehr möglich. Nach Intervention der AK-Konsumentenschützer beim Kreditkarteninstitut wurden die Kosten innerhalb von zwei Wochen ersetzt. 

Der Konsumentenschutzexperte Herwig Höfferer rät: „Informieren sie sich, ob im angebotenen Reiseschutz des Kreditkarteninstitutes auch eine Stornoversicherung enthalten ist“. „Mit der Kreditkarte muss unbedingt vor Reiseantritt einmal etwas gekauft werden, damit der Reiseschutz auch aktiviert wird“, so Höfferer.

Nicht doppelt versichern

In der Versicherungspolizze sind oftmals einzelne Stornogründe angeführt, wie zum Beispiel: Plötzlich auftretende schwere Erkrankungen, eine ärztliche Bestätigung bzw. den Nachweis einer Schwangerschaft nach der Reisebuchung oder auch der Tod des Versicherten. Sogar ein unverschuldeter Verlust des Arbeitsplatzes infolge einer Kündigung des Arbeitgebers kann in der Versicherung enthalten sein. „Wichtig ist auch immer, sich nicht doppelt zu versichern. Oft werden Zusatzversicherungen während des Buchungsvorgangs angeboten“, so Höfferer. 

App für die Reise-Beschwerde

Der Koffer ist weg, der Flug zu spät, die Ware mangelhaft: Wie löst man das Problem auf Griechisch, Finnisch oder Spanisch?

Richtig buchen - erholsamer Urlaub

So vermeiden Sie, dass der Urlaub zum Reinfall wird. Wir haben die wichtigsten Tipps für Frühbucher zusammengestellt.

Frankfurter Liste

Wie Sie bei einer verpatzten Reise die Preisminderung berechnen. Die Frankfurter Tabelle gibt eine Orientierungshilfe bei der Berechnung.

TeilenZu Merkzettel hinzufügen

Facebook-Funktion aktivieren

Drucken
Zu Merkzettel hinzufügen

Verwandte Links

Zum Seitenanfang
Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, speichert diese Website Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen über Cookies, sowie welche Daten wir wie lange speichern, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Dort können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen und die Browsereinstellungen entsprechend anpassen.
Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen dazu sowie welche Daten wir wie lange speichern, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Dort können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen.
OK