Drucken
Zu Merkzettel hinzufügen

Außerordentliche Kündigung bei Tariferhöhungen

Kaum haben Sie den supergünstigen Handyvertrag unterschrieben, zieht der Anbieter die Preisschraube an: Er erhöht die Tarife oder führt neue Gebühren ein. Geht das rechtlich überhaupt? Leider ja, aber der Telefonanbieter muss folgende Spielregeln einhalten:

1. Rechtzeitig informieren

Der Telefonbetreiber muss Sie über die geplante Änderung informieren, und zwar schriftlich und mindestens einen Monat bevor der Tarif erhöht wird. 

2. Über Kündigungsrecht aufklären

Der Telefonbetreiber muss Sie auch darüber aufklären, dass Sie ein außerordentliches Kündigungsrecht haben, und zwar so lange, bis die Änderung in Kraft tritt. Das heißt, Sie können kostenlos aus dem bestehenden Vertrag aussteigen, bis die Preiserhöhung wirksam wird.

Beim Kündigen auf Nummer sicher gehen

Wenn Sie Ihren Vertrag kündigen wollen, gehen Sie auf Nummer sicher: Schicken Sie einen eingeschriebenen Brief an den Anbieter und heben Sie den Postbeleg gut auf. So können Sie im Zweifelfsfall beweisen, dass Sie aus dem Vertrag aussteigen wollten, bevor die Tarifänderungen in Kraft getreten sind.

TIPP

Welcher Anbieter hat den günstigsten Tarif für mein Nutzungsverhalten? Finden Sie es heraus mit unserem Handytarifrechner!

TeilenZu Merkzettel hinzufügen

Facebook-Funktion aktivieren

Drucken
Zu Merkzettel hinzufügen

Verwandte Links

Zum Seitenanfang
Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, speichert diese Website Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen über Cookies, sowie welche Daten wir wie lange speichern, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Dort können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen und die Browsereinstellungen entsprechend anpassen.
Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen dazu sowie welche Daten wir wie lange speichern, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Dort können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen.
OK