Hunderteuroschein klemmt in einer Mausefalle © Schlierner, stock.adobe.com AK Logo © Corporate Matters

Achtung Falle

Rechtswidrige Verträge, Abzocke & Betrug

Inkassoforderung © AK, AK

AK Kärnten warnt vor falschem Mahnschreiben

Im Schreiben der AKZEPTA Inkasso Gmbh & Co. KG werden Konsumenten zur Zahlung von 248,95 Euro aufgefordert. AK warnt: Es handelt sich um Betrug!

Falsche „Prozess Kasse“ droht mit Pfändung

Trickbetrüger versuchen mittels falschem „Gerichtsbeschluss“ und „Zahlungsbefehl“ Konsumenten zur Zahlung von 947,49 Euro zu zwingen.

AK warnt vor Er­­pres­­sungs­ver­such mit Phishing-Mail

Viele Konsumenten erhalten derzeit E-Mails, in denen versucht wird, Geld zu erpressen. Die AK rät: E-Mail löschen und im Zweifelsfall an die AK wenden

AK warnt vor Anruf von „Microsoft-Mitarbeiter“

Achtung, Phishing-Attacke! Keine Daten bekannt geben!

Ticketbestellung über Internet © Rawpixel.com, Fotolia.com

Viele Beschwerden zu Viagogo

Viagogo ist eine Ticketbörse für Privatkunden/-innen. Doch hier zu kaufen, ist nicht nur unsicher, sondern auch teuer.

Man sieht die Hände einer Frau, in der linken hält sie ein Flugticket, mit der rechten tippt sie auf einer Notebooktastatur. © Rawpixel.com, stock.adobe.com

AK Erfolg gegen Kiss&Fly

Wir haben die AGB geprüft und sind auf 69 rechtswidrige Klauseln gestoßen. Zur Rückforderung der Servicegebühren haben wir einen Musterbrief erstellt.

Frau erhält Paket vom Lieferanten © thodonal, stock.adobe.com

Unseriöse Praktiken bei „Donau­land“ gestoppt

Die AK ist gegen die Firma Donau­­land wegen deren Geschäfts­praktiken vor Gericht gezogen und hat einen Erfolg erzielt.

Kostenfalle Ping-Anrufe

Das Telefon läutet, jedoch nur ganz kurz und die Rufnummer hat eine ausländische Ländervorwahl? Dann sollten die Alarmglocken schrillen.

Eine junge Frau blickt konzentriert auf ihr Handy. © benik.at, stock.adobe.com

AK Erfolg gegen Hutchison Drei

Die Erhöhung der Grundentgelte bei 2 Tarifen ist unzulässig. Hier gibt's den Musterbrief, mit dem Sie zu viel bezahlte Entgelte zurückfordern können.

Zahlscheingebühr verboten!

Wer per Zahlschein oder Online-Überweisung Rechnungen beglich, musste bisher eine Strafgebühr dafür entrichten. Der OGH hat das nun verboten.

Links

Kontakt

Kontakt

Konsumentenschutz
Tel. : 050 477-2000
E-Mail: konsument@akktn.at
  • © 2019 AK Kärnten | Bahnhofplatz 3 9021 Klagenfurt am Wörthersee, +43 50 477

  • Datenschutz
  • Impressum