8.6.2022

AK warnt vor Banken-Phishing-Mails: „Keine Daten bekanntgeben oder weiterführende Links öffnen!“

Phishing-Mails, die Daten von Bankkunden generieren wollen, sind derzeit massenhaft im Umlauf. Wer seine Daten auf der betrügerischen Website eingibt, dem werden illegal Zahlungen vom Konto abgebucht. Zahlreiche verunsicherte Kunden wandten sich bereits an die AK-Konsumentenschützer. Der Schaden ist teilweise beträchtlich! 

Derzeit kursieren betrügerische E-Mails von „BAWAG PSK“. Konsumenten werden per Mail aufgefordert, Sicherheits-Installation nachzuholen, um die Beschränkung ihres Accounts aufzuheben. Ansonsten würden Bearbeitungsgebühren in der Höhe von 34,99 Euro fällig. Kriminelle wollen Kunden damit Kontodaten herauslocken, um ihr Konto abzuräumen. Die angegebene Bank-Webadresse in der E-Mail sieht der echten Bank-Homepage oft täuschend ähnlich.

„Die Opfer von Phishing-Attacken müssen nicht für den Schaden haften, wenn keine Fahrlässigkeit vorliegt. Dann haftet nämlich die Bank“, weiß AK-Konsumentenschützer Herwig Höfferer, betont jedoch gleichzeitig: „Achtung, Banken lehnen die Haftung regelmäßig mit dem Hinweis ab, dass der Kunde grob fahrlässig gehandelt hat – dann bleibt der Kunde auf dem Schaden sitzen!“

Phishing-Nachrichten erkennen

  • Banken senden Ihnen keine E-Mail oder SMS, mit denen Sie aufgefordert werden, eine Website aufzurufen und sich auf dieser mit Ihren Zugangsdaten anzumelden.
  • Hinter Bank-Webadresse schauen: Die gefälschten Nachrichten verlinken auf eine Website, die nicht zur Bank gehört. Das sehen Sie in der Adressleiste Ihres Webbrowsers, die Sie über die tatsächlich aufgerufene Website informiert.
  • Unpersönliche E-Mails: Die Anrede der Nachrichten ist mit „Sehr geehrter Kunde“ unpersönlich gehalten. Banken benennen ihre Kunden direkt beim Namen.
  • Fake E-Mail-Adresse: Als Absender scheint zumeist eine Bank auf. Die dazugehörige E-Mailadresse gehört zumeist jedoch einem Dritten.

Bei Fragen können Sie sich jederzeit an den Konsumentenschutz der Arbeiterkammer Kärnten wenden! Telefon: 050 477-2000

Links

Kontakt

Kontakt

Konsumentenschutz
Tel. : 050 477-2000
E-Mail: konsument@akktn.at

Das könnte Sie auch interessieren

Internetgeschwindigkeit © Rawpixel Ltd., stock.adobe.com

Bezahlen im Internet

Bevor Sie bei einem Online-Shop einkaufen, müssen Sie einiges beachten, damit Sie kein Opfer von Kriminellen werden. Die AK gibt Tipps.

  • © 2022 AK Kärnten | Bahnhofplatz 3, 9021 Klagenfurt am Wörthersee, +43 50 477

  • Impressum