1.1.2023

Zinsfreie AK-Darlehen für Alternativenergie

Klimaschutz und damit verbunden der Ausstieg aus der fossilen Wärmeerzeugung ist das Gebot der Stunde und ein wesentlicher Punkt zur Erreichung der Klimaziele. Im privaten Bereich ist der Umstieg auf alternative, ökologisch nachhaltige Heizsysteme bis spätestens 2035 bereits gesetzlich festgeschrieben.

Arbeitnehmer:innen, die ein Haus bauen oder sanieren, können für Investitionen in alternative Energieformen bei der Arbeiterkammer Kärnten ein zinsfreies Darlehen von bis zu 12.000 Euro beantragen. Das zinsfreie Darlehen gilt auch rückwirkend. Für Investitionen in Pelletheizungen oder Photovoltaik-Anlagen, die bereits im Jahr 2022 durchgeführt wurden (Rechnungsdatum 2022), kann, sofern noch kein Darlehen beantragt wurde, ein Darlehen mit dem erhöhten Darlehensbetrag von 12.000 Euro beantragt werden. 

Tipps für Ihren Vorteil, 11. Januar 2023


Wärmepumpen

Wärmepumpe nutzen unterschiedliche Formen von Umgebungswärme. Für das AK-Wohnbaudarlehen ist es unerheblich, ob es sich um eine Luft-Wasser, Wasser-Wasser oder Erdwärmepumpe handelt.

Geförderte werden die Elemente einer Wärmepumpenheizung wie: Wärmepumpe, Erdkollektoren, Erdsonden, das Speicher- und Verteilsystem oder auch die Tiefenbohrung.

Das Darlehen wird nur für Heizwärmepumpen vergeben. Nicht förderbar sind Wärmepumpen zur Warmwasseraufbereitung.

Pellet- /Hackschnitzelheizungen

Pelletheizungen sind beim Wechsel von Öl- oder Gasheizungen in vielen Fällen das System erster Wahl. Vor allem lässt sich ein bestehendes Verteilsystem (Leitungen und Heizkörper) in der Regel weiter nutzen (geringe bauliche Veränderungen). 

Ein weiterer wesentlicher Vorteil von Pelletheizungen ist, dass die Produktion von Pellets durch österreichische Hersteller auf Basis des in Österreich verfügbaren und nachwachsenden Rohstoffs Holz erfolgt. Diese Versorgungssicherheit mit Pellets im Vergleich zu Öl und Gas spielt angesichts internationaler Krisen eine zunehmend wichtigere Rolle.

Im Rahmen des AK-Wohnbaudarlehen werden u.a. Pelletkessel, Verteilsystem, Pelletlager oder Fördersystem gefördert.

Photovoltaikanlagen

PV-Anlagen stellen mit einer absehbaren Amortisationszeit eine Möglichkeit dar, unmittelbar Stromkosten zu senken. Ebenso ist durch die eigene Energiegewinnung aus der Sonne, eine Reduktion der Abhängigkeiten vom Internationalen Strommarkt hinsichtlich Verfügbarkeit und unverhältnismäßigen Strompreisen möglich.

Das AK-Wohnbaudarlehen unterstützt Sie in der Anschaffung der benötigten PV-Module, Stromspeicher, Wechselrichter und sonstig benötigter Anlagenelemente.

Hinweis

Die exakten Voraussetzungen entnehmen Sie bitte den  Richtlinien (0,2 MB)

Wohnbau-Darlehen-Rechner

Berechnen Sie Ihre Darlehenshöhe!

Downloads

Kontakt

Kontakt

Förderungen für Arbeitnehmer:innen
Tel. : 050 477-4002
E-Mail: foerderungen@akktn.at

Wohnbau-Darlehen-Rechner

Berechnen Sie Ihre Darlehenshöhe!

Das könnte Sie auch interessieren

Familie träumt vom eigenen Haus © drubig-photo, stock.adobe.com

AK-Wohnbaudarlehen: "Schaffung von Wohnraum"

Die AK Kärnten unterstützt Arbeitnehmer:innen bei der Wohnraumschaffung.

Paar studiert Wohnungsplan. © nenetus, Fotolia.com

AK fördert "Junges Wohnen"

Junge Arbeitnehmer erhalten für Genossenschafts- /Gemeindewohnung ein zinsenloses AK-Wohnbaudarlehen in der Höhe von 3.000 Euro.

  • © 2023 AK Kärnten | Bahnhofplatz 3, 9021 Klagenfurt am Wörthersee, +43 50 477

  • Impressum